Impfberatung

Hier denkt man in erster Linie an den  Rötelnimpfschutz, der in der Schwangerschaft sehr wichtig ist, damit sich der Fetus nicht im Mutterleib mit dem Rötelnvirus infizieren kann. Eine Rötelninfektion in der Schwangerschaft kann den Embryo bzw. Fetus schädigen. Darüber hinaus gibt es aber noch eine Vielzahl von sinnvollen Impfungen. Für junge Frauen wird heute z.B. eine Impfung gegen Hepatitis B empfohlen, diese ist jedoch bei einem hohen Prozentsatz nicht  erfolgt.

Bringen sie Ihren Impfpass zur nächsten Krebsvorsorge mit und ich kann prüfen, ob  Sie einen vollständigen Impfschutz, nach den Richtlinien der „Ständigen Impfkommission“ des Robert-Koch-Institutes, haben.

Ab dem 1.10.08 werde ich jeden Herbst die Grippeschutzimpfung anbieten. Wenn Sie möchten, können Sie auf diese Weise bequem alle erforderlichen Impfungen bei der jährlichen Vorsorgeuntersuchung erledigen.

Für Reisen in ferne Länder sind oft besondere Schutzmaßnahmen nötig, sei es eine medikamentöse Vorbeugung gegen bestimmte Erkrankungen wie z.B. Malaria oder Impfungen gegen Erkrankungen, die bei uns nicht auftreten.
Ich berate Sie gern und erstellen Ihnen einen individuellen Plan, nachdem die nötigen Impfungen durchgeführt und Sie mit den nötigen Medikamenten ausgestattet werden.

HPV-Impfung

Hiervor schützt eine 3-teilige Impfung zum Zeitpunkt 0, in 2 Monaten und in 6 Monaten. Die Kosten hierfür belaufen sich auf rund 500,- Euro und werden für Mädchen im Alter von 12 bis 17 Jahren sowohl von den privaten, wie auch von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Einige gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Impfung auch bis zum 26. Lebensjahr,  im Zweifelsfall macht eine Nachfrage bei der eigenen Krankenkasse Sinn.

Wenn Sie Interesse an dieser Impfung haben, sprechen Sie mich an, ich berate Sie gerne.

Mehr zum HPV-Test hier.